15 Oktober 2017 - 17:13, by , in Allgemein, No comments

Vor der beeindruckenden Kulisse des DTM-Finales in Hockenheim unterzeichneten DMSB-Präsident und Rennsport-Legende Hans-Joachim Stuck, Claus Weingärtner und David Schulz eine Kooperatiosnvereinbarung. Ziel des „Memorandum of Understanding“ ist es, im Rahmen einer Zusammenarbeit die Anstrengungen zur Vermeidung und Verringerung von Sportunfällen, -verletzungen und -schäden im Motorsport auszubauen. So werden beide Organisationen die Möglichkeiten von Kooperationen in Projekten oder Beratungen durch die Stiftung ebenso prüfen, wie die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit im Bildungsbereich.

Stuck hob hervor, wie wichtig Sicherheit für den DMSB ist: „Das Thema Sicherheit ist einer der zentralen Grundpfeiler des DMSB. Daher begrüßen wir den kooperativen Wissenstransfer und Informationsaustausch mit der Stiftung Sicherheit im Sport, um die Sicherheit von Fahrern, Fahrzeugen und Rennstrecken künftig noch weiter verbessern zu können.“

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Michael Kramp und David Schulz
Claus Weingärtner und David Schulz