v.l.n.r.: Claus Weingärtner, Norbert Moser, Dr. Andreas Weber, David Schulz
7 August 2017 in Allgemein, Kniekontrolle

Am 07.08.2017 tauschten sich die geschäftsführenden Vorstände der Stiftung Sicherheit im Sport mit Dr. Andreas Weber (Direktor Prävention) und Norbert Moser (Leiter Präventionsfeld Sport) von der VBG in Hamburg aus. In dem Gespräch wurde zahlreiche Aspekte der Prävention von Unfällen und Verletzungen diskutiert. Die Institutionen eint der Auftrag, den Sport sicherer zu machen. Obwohl die VBG v.a. für den bezahlten Sport zuständig ist, wurde deutlich, dass es dennoch eine Reihe Überschnitte gibt. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es in diesen Bereichen, zu denen u.a. der Nachwuchsleistungssport zählt, Synergieeffekte zu nutzen. Auch bei der Ansprache der Politik erscheint es sinnvoll, gemeinsam die klare Botschaft zu senden, dass Prävention wirkt und sinnvoll ist. Außerdem wurde über verschiedene, mögliche Veranstaltungsformate zum Thema Sicherheit im Sport gesprochen.

Es wurde vereinbart, den Austausch künftig zu intensivieren und zu erörtern, in welchen Bereichen gemeinsame Projekte sinnvoll sind und umgesetzt werden sollten.

Wir bedanken uns herzlich für das konstruktive und zukunftsweisende Gespräch!