Paralympics 2018

Sicherheit im Sport geht alle an, denn Sportverletzungen betreffen alle Sporttreibenden – ob mit oder ohne Behinderung oder körperliche Einschränkung.

Viele Athletinnen und Athleten haben ihre Behinderung durch eine Verletzung – zum Teil auch im Sport – erworben. Sie haben die Herausforderung angenommen und den Sport zu ihrer Motivation gemacht, jetzt erst recht Gas zu geben und ein sportliches Leben zu führen. Wir haben höchsten Respekt für unsere paralympischen Athletinnen und Athleten– und natürlich auch für alle Menschen mit Behinderung im Breitensport. Treibt Sport, bereitet Euch gut auf die Anforderungen Eurer Sportart vor und verletzt Euch nicht!

Und den paralympischen Atletheninnen und Athleten, die am Freitag ihre Spiele beginnen, wünschen wir ganz viel Erfolg und eine gute Zeit in Pyeongchang.