Themenkonferenz „Sportwelten in NRW – mit Sicherheit verletzungsfrei“ am 6. Dezember 2018 in Essen

Rund 12 Millionen Menschen in NRW sind sportlich aktiv. Sie erleiden geschätzt 400.000 Sportunfälle pro Jahr.

Wie können aktuelle Daten und Fakten zu Ursachen und Mechanismen von Unfällen und Verletzungen sowie zu bereits vorhandenen Präventionsstrategien erhoben werden? Denn diese bilden die Grundlage, um Sportunfallprävention in einzelnen Settings systematisch und erfolgreich entwickeln zu können.

Daraus resultierend: Wie können Unfälle im Sportverein, in der Schule bzw. im Ganztag, in der Kita und in verschiedenen Sportstätten und Sporträumen im kommunalen Raum verhindert werden? Unsere Themenkonferenz mit Fachleuten aus Wissenschaft, Politik und Sportpraxis lotet Möglichkeiten und Umsetzungen zu einem verletzungsfreien Sport in NRW aus.

Dazu veranstalten wir vier Workshops, die die vier verschiedenen Settings in den Blick nehmen. Wir setzen auf Ihre Mithilfe und Diskussionsfreude: Entscheiden Sie sich bitte bei Anmeldung für die Teilnahme an einem Themenfeld.

Gefördert mit Mitteln des Landes NRW

6. Dezember 2018, 9–17 Uhr in Essen

Anmeldung und Informationen ab sofort hier