• Universitätsstr. 105, 44789 Bochum | Postanschrift: Gesundheitscampus-Nord 10 · 44801 Bochum
  • +49 (0)234/32-26084
  • stiftung@sicherheitimsport.de
Fit für den Winter(-sport)

Fit für den Winter(-sport)

Ausdauer, Kraft und Koordination

Fit für den Wintersport

Ski- und Snowboardfahren bereiten viel Freude und Genuss, wenn die körperliche Fitness stimmt. Eine gute und auf die Belastung abgestimmte körperliche Verfassung erhöht nicht nur den Fahrspaß, sondern reduziert auch das Verletzungsrisiko.

Schneesportliche Aktivitäten verlangen konditionelle Fähigkeiten (Kraft und Ausdauer) und koordinative Fähigkeiten, die im Alltag nicht ausreichend beansprucht werden. Besonders wichtig ist eine auf das Ski- und Snowboardfahren abgestimmte Kräftigung der Bein- und Rumpfmuskulatur.

Beim Ski- und Snowboardfahren treten die Belastungen in Intervallen mit teilweise hohen Beanspruchungen der Bein-Streckmuskulatur (Waden-, Oberschenkelvorderseiten- und Gesäßmuskulatur) auf. Dazu „gesellen“ sich überlagernd sehr feinmotorische Bewegungen, welche die Kant- und Drehaktionen aus den Beinen regulieren. Der stabilisierende Rumpf ist die Voraussetzung für eine optimale Ski- und Snowboardkontrolle. Das Ganze ist dann noch mit wechselnden Wahrnehmungs- und Gleichgewichtsanforderungen gepaart. Aus diesen Anforderungen leiten sich auch unmittelbar Trainingsmöglichkeiten für eine gezielte Vorbereitung ab, die im günstigsten Fall sehr „techniknah“, d. h. in Anlehnung an die Anforderungen beim Ski- und Snowboardfahren, realisiert werden sollten.

Wir zeigen im Folgenden, wie Sie mit einfachen Hilfsmitteln Ihren Körper gezielt auf die schneesportspezifischen Beanspruchungen vorbereiten können.

Mehr Power durch eine gute Ausdauer

Mehr Power durch eine gute Ausdauer

Tipps zur Steigerung der Grundlagenausdauer für den Schneesport.
Schnittig und kontrolliert

Schnittig und kontrolliert

Beine und den Rumpf stärken für Abfahrten mit Kraft und Koordination.