Jürgen Fischer

Jürgen Fischer ist Direktor des Bundesinstituts für Sportwissenschaft, Bonn. Jürgen Fischer

  • 1972 – 1981: Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und Mainz
    Erste Juristische Staatsprüfung, anschließend Juristischer Vorbereitungsdienst des Landes Rheinland-Pfalz und Zweite Juristische Staatsprüfung im Oberlandesgerichtsbezirk Koblenz
  • 1982 – 1983: Referent beim Bundesamt für Zivilschutz, Bonn.
    Arbeitsfelder: Zivilschutz und Technisches Hilfswerk
  • 1984 – 1989: Referatsleiter beim Bundesdisziplinaranwalt Frankfurt
    Arbeitsfelder: Alkoholproblematik, „Radikale im öffentlichen Dienst“
  • 1990 – 1992: Referent im Wissenschaftlichen Dienst und in der Lehrgruppe „Deutsche Einheit“ der Bundesakademie für öffentliche Verwaltung im Bundesministerium des Innern, Bonn
    Arbeitsfelder: Führungskräftefortbildung, Kabinettausschuss „Deutsche Einheit“
    Fortbildung im Rahmen der Deutschen Einheit
  • 1992 – 1997: Referatsleiter „Grundsatz“ im Arbeitsstab Berlin/Bonn der Bundesregierung im Bundesministerium des Innern und Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, Bonn
    Arbeitsfelder: Verlagerung der Bundesregierung von Bonn nach Berlin, u.a. Berlin-/Bonn-Gesetz
  • 1997 – 2005: Referats- und Projektgruppenleiter im Bundesministerium des Innern
    im Bereich „Dienstrecht“
    Arbeitsfelder: u.a. Neuordnung des Disziplinarrechts in Bund und Ländern, und im Bereich „Sportförderung“
    Arbeitsfelder: u.a. Neustrukturierung der Trainerakademie und des Leistungssportpersonals des Deutschen Sportbundes„Olympiabewerbung 2012 Leipzig“, „Evaluation des Wissenschaftlichen Verbundsystems im Leistungssport“ Berlin und Bonn
  • seit 2005: Direktor des Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISp), Bonn